FC Bayern :David Alaba zu Real Madrid? Rummenigge könnte es verstehen

imago david alaba 2021 013
Foto: Sven Simon / imago images

"Das ist ein toller Klub. Ich kann das verstehen, dass das für David interessant ist", sagte der Vorstandsvorsitzende des Rekordmeisters gegenüber SKY SPORT NEWS zu einem möglichen Alaba-Wechsel nach Madrid.

Real Madrid soll sich mit Alaba auf einen Vierjahresvertrag geeinigt haben. Offiziell verkündet wurde die Zusammenarbeit aber noch nicht. Weitere Top-Klubs wie Manchester City locken den Österreicher.

Rummenigge hat keine Kenntnis von den Verhandlungen. "Seit dem 2. Januar kann David unterschreiben, wo er will. Ich weiß nicht, ob er sich mit Real Madrid geeinigt hat", betont der Bayern-Boss, der sich am Jahresende zurückziehen wird. Alaba werde München zu " 99,9 Prozent" verlassen.

Hintergrund


Für Alaba findet Rummenigge lobende Worte, trotz der Uneinigkeit im Poker um eine Vertragsverlängerung. "Er war immer ein angenehmer Mensch", so der 65-Jährige: "Er engagiert sich nach wie vor total beim FC Bayern. Er ist ein absolut seriöser, lieber, netter Kerl, den wir alle mögen."

Böses Blut gibt es nicht. Man werde sich "in Freundschaft trennen", kündigt Rummenigge an: "David hat zwölf Jahre einen sehr großen Wert für den FC Bayern gehabt, auf und neben dem Platz."