Bundesliga

Lewandowski-Erbe: Ex-Frankfurter Sebastien Haller taucht auf Bayern-Radar auf

getty robert lewandowski 220426
Foto: / Getty Images

Im BILD-Podcast Stammplatz wird der deutsche Rekordmeister mit Sebastien Haller in Verbindung gebracht. "Ich habe die Info bekommen, dass die Bayern bei dem Berater angeklopft haben, sollten sie Lewandowski verlieren, ist er ein ganz heißer Spieler", behauptet Insider Christian Falk.

Für den Verein würde dieser Transfer durchaus Sinn ergeben. "Gewicht, Größe und Spielanlage passen", führt Falk weiter aus. "Dazu ist Haller auch noch bezahlbar. Ich kann mir das gut vorstellen."

FC Bayern

Würde Lewandowski im Sommer den Verein verlassen, dürften die Bayern wohl mit einer Ablösesumme in Höhe 40 Millionen Euro rechnen. Einen ähnlich hohen Betrag riefe gewiss auch Ajax Amsterdam für seinen Top-Stürmer auf.

Sebastien Haller ist im Augenblick so treffsicher wie noch nie, was seine 33 Saisontreffer belegen. In der Torschützenliste der Champions League rangiert er mit elf Toren auf dem dritten Platz hinter Robert Lewandowski (13) und Karim Benzema (12), obwohl seine Mannschaft bereits im Achtelfinale ausschied.

Für den FC Bayern ebenfalls interessant: Haller kennt die Bundesliga aus seiner Frankfurter Zeit. Mit der Eintracht sorgte der 27-Jährige besonders in der Saison 2018/2019 für Furore, als er als Teil der "Büffelherde", gemeinsam mit Ante Rebic und Luka Jovic im Angriff, die Europa League unsicher machte.