FC Bayern fängt sich Absage bei Stefan Ortega ein – Pep Guardiola spricht Machtwort

15.08.2023 um 18:08 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
stefan ortega
FC Bayern wirbt wohl vergeblich um Stefan Ortega - Foto: / Getty Images
Aktuelles Video über den FC Bayern

Pep Guardiola sperrt sich gegen einen Wechsel von Stefan Ortega zum FC Bayern. "Wir wollen ihn nicht verkaufen und wir wollen ihn nicht verleihen. Es tut mir leid, aber wir wollen ihn für lange Zeit hierbehalten", sagte der Trainer von Manchester City während der Pressekonferenz vor dem UEFA Super Cup gegen den FC Sevilla am Mittwoch (21 Uhr).

FC Bayern bei Stefan Ortega wohl ohne Chance

Guardiolas öffentliche Intervention kommt gar nicht überraschend. Ortega erstaunte zunächst mit seinem Wechsel im Sommer 2022 in den himmelblauen Bezirk Manchesters die Fußballwelt, machte seine Sache, sofern er Stammkraft Ederson vertrete durfte, aber exzellent.

Entsprechend überragend sehen sich die Skyblues auf der Torwartposition aufgestellt, und wollen an dieser erfolgreichen Konstellation selbstverständlich nichts ändern. Guardiola begründet die Absage an den FC Bayern ferner damit, dass ManCity erst mal einen gleichwertigen Ersatz bräuchte.

FC Bayern raus? "Wir wollen Stefan Ortega"

"Es hängt immer von drei Parteien ab, aber wir müssten bei einem Abgang in zwei Wochen wieder auf den Markt gehen, um einen Ersatz zu finden", so Guardiola über die Gemengelage. Die Lösung für den Übungsleiter ist klar: "Wir wollen Ortega." Die vertraglich geregelte Zusammenarbeit ist noch bis 2025 gültig.