FC Bayern: Galatasaray ohne Chance bei Corentin Tolisso

01.06.2022 um 09:02 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
corentin tolisso
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

In Istanbul tobt mal wieder ein Präsidentschaftskampf. Esref Hamamcioglu und Dursun Özbek betreiben dieser Tage Werbung in eigener Sache und versuchen, bei der anstehenden Wahl den Galatasaray-Vorsitz zu erlangen.

Im Zuge des Wahlkampfs versprechen beide Kandidaten hochkarätige Neuzugänge. Der bei Real Madrid ausscheidende Isco Alarcon war schon genannt worden. Nach Informationen der türkischen Tageszeitung Takvim ist auch Corentin Tolisso ein Thema bei den Löwen.

Der 27-Jährige stünde wie Isco ablösefrei zur Verfügung. Am Montag gab der FC Bayern bekannt, Tolissos Ende Juni auslaufendes Arbeitspapier nicht noch mal zu verlängern. Nach fünf größtenteils durchwachsenen Jahren trennen sich die Wege also.

Galatasaray und Corentin Tolisso – das wird wohl nichts

Ob sich Tolisso einen Wechsel an die Schwarzmeerküste überhaupt vorstellen kann, wird nicht überliefert. Im Interview mit der L'Equipe schließt er eine Rückkehr zu Olympique Lyon aus, weil es noch immer sein Ziel sei, in der Champions League zu spielen.

Mit der Königsklasse kann Galatasaray schon mal nicht locken. Bei seinem nächsten Klub wolle Tolisso wieder "im Mittelpunkt" stehen und keineswegs erneut als Bankdrücker eingeplant sein. "England mit der Intensität würde mir gefallen, aber ich verbiete mir keine Liga."

Verwendete Quellen: Takvim/L'Equipe
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG