FC Bayern Zu wenig Reibung bei Bayern? Nagelsmann nennt die Lösung

julian nagelsmann 2021 2
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

Uli Hoeneß fungiert mittlerweile "nur noch" als Aufsichtsratsmitglied und Ehrenpräsident bei den Bayern. Der langjährige Strippenzieher gibt aber immer noch den Chefmahner, wenn es angeraten ist. Nach der Niederlage gegen Bochum brachte er einen Punkt zur Sprache, der an der Säbener Straße bislang größtenteils ignoriert wurde.

"Ich habe gehört, dass die Stimmung in der Mannschaft sehr gut ist – vielleicht zu gut", gab Hoeneß in einer Sendung des österreichischen TV-Senders ServusTV zu bedenken. "Es gibt zu wenig Reibung." Die Spieler würden sich folglich zu wenig pushen, was zu Leistungseinbußen führt.

FC Bayern

Nagelsmann wünscht sich mehr Breite im Kader

Die Wohlfühlatmosphäre resultiert unter anderem aus der Verletzungsmisere, der beispielsweise Stammkräfte wie Leon Goretzka, Manuel Neuer und Alphonso Davies zum Opfer fielen. Die übrig gebliebenen Profis müssten daher nicht um ihre Position wetteifern, wie es normalerweise der Fall wäre.

Diesen Umstand möchte Coach Julian Nagelsmann spätestens im Sommer in Angriff nehmen. "Reibung im Team können wir am Ende selbst herstellen, wenn man am Transfermarkt aktiv ist", sage der Ex-Coach von RB Leipzig.

Nach dem kommenden Abgang von Niklas Süle benötigen die Bayern besonders in der Defensive frisches Blut. Dayot Upamecano und Lucas Hernandes bewiesen in dieser Spielzeit wiederholt, dass sie als Innenverteidiger nicht konstant genug sind, um das Zentrum dauerhaft zu kontrollieren.