FC Bayern :FC Bayern: Oliver Kahn kniet vor Robert Lewandowski nieder

robert lewandowski 2020 01 004
Foto: MDI / Shutterstock.com
Werbung

Wie schon im vergangenen Jahre wurde Robert Lewandowski auch in diesem zum Fußballer des Jahres ausgezeichnet. Bei der vom kicker unter den Mitgliedern des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) durchgeführten Wahl erzielt der Superstar des FC Bayern 356 der 563 gültigen Stimmen.

"Ich würde dieses Votum unter die Überschrift stellen: Wer sonst?", schwärmt Oliver Kahn, als er vom Sportfachmagazin um eine Stellungnahme gebeten wird. "Das könnte eine Jahrhundertleistung gewesen sein."

Hintergrund

Im Gegensatz zu seiner letzten Nominierung wartete Lewandowski zwar nicht mit dem Triple-Sieg auf. Dafür aber vor allem mit dem neuen Bundesliga-Rekord von 41 Toren in seiner Saison. Lewandowski setzte sich bei der Wahl vor seinem Teamkollegen Thomas Müller (41 Stimmen) und dem BVB-Torjäger Erling Haaland (38) durch.

"Als junger Kerl habe ich schon gehört, dass es einen Spieler gab, der den Bundesliga-Rekord mit 40 Toren aufgestellt hat. Und kein Mensch hat daran gedacht, dass es möglich sein würde, da nur annähernd ranzukommen", huldigt Kahn Lewandowskis 41-Tore-Saison.

Selbst der ehemalige Weltklassetorhüter, so die Vermutung, wäre wohl gegen viele Schussversuche des Bayern-Stars machtlos gewesen. "Du weißt als Torwart, wenn er die Chance bekommt, wird er den Ball mit einer ganz hohen Wahrscheinlichkeit reinmachen", so Kahn. "Er ist unglaublich präzise im Abschluss, man spricht ja von diesem Killerinstinkt. Da bist du einfach chancenlos als Tormann."

Video zum Thema