FC Bayern :Fehlende Wertschätzung: Kingsley Coman beim FC Bayern vor dem Absprung?

kingsley coman 2018 3
Foto: daykung / Shutterstock.com
Werbung

Der Flügelspieler des FC Bayern fühlt sich bei seinem aktuellen Klub laut Sky-Informationen nicht genügend wertgeschätzt. In den aktuellen Vertragsgesprächen zeige sich diese vermisste Anerkennung erneut.

Die Verantwortlichen bieten ihrem Spieler "nur" ein Jahresgehalt von knapp 12 Millionen Euro. Im Vergleich zu Mannschaftskollege und Konkurrent Leroy Sane zu wenig in den Augen des Franzosen.

Hintergrund

Coman spielt mittlerweile seit sechs Jahren beim deutschen Rekordmeister und gewann in diesem Zeitraum unter anderem sechs deutsche Meisterschaften und drei DFB-Pokale. Darüber hinaus köpfte er 2020 das entscheidende Tor beim 1:0-Erfolg im Champions League-Finale gegen Paris Saint-Germain.

Der 24-Jährige ist trotz seiner Verletzungsanfälligkeit ein wichtiges Element im Bayern-Spiel, weshalb seine Kritik nicht völlig aus der Luft gegriffen ist. Bei einem Abgang des Franzosen blieben den Münchenern nur Sanè und Gnabry als Flügelspieler, die sich in der letzten Saison nicht gerade in Topform präsentierten.

Da der Vertrag Comans noch bis 2023 Gültigkeit besitzt, ist es wohl ausgeschlossen, dass er im Sommer bei einem neuen Verein anheuern wird. Fakt ist allerdings: Durch starke Leistungen bei der Europameisterschaft kann der Spieler die Aufmerksamkeit weiterer Vereine auf sich ziehen und den Druck auf seinen Arbeitgeber erhöhen.

Video zum Thema