Nach Gerüchten um FC Bayern

Frenkie de Jong nach Barça-Siegtreffer: Das klingt nicht nach Abschied

24.01.2022 um 07:11 Uhr
frenkie de jong 2020 201
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Video zum Thema

Frenkie de Jong erweckte am Sonntagabend nicht den Anschein, als verfolge er die Intention, den FC Barcelona bis zum Januarende verlassen zu wollen. Vielmehr definiert der Niederländer hehre Ziele, die er mit den Azulgrana erreichen möchte.

"Das Ziel ist es, sich für die Champions League zu qualifizieren, und dann werden wir sehen, wie weit wir dort kommen", sagte de Jong nach der Auswärtspartie in Alaves, die Barça durch sein Tor für sich entscheiden konnte – und damit einer großen Blamage entging.

De Jong weiß, dass er in den zweieinhalb Jahren nach seinem Wechsel noch nicht die konstanten Leistungen erbracht hat, die sich Barça im Zuge des 86 Millionen Euro teuren Wechsels erhofft hatte. Entsprechend selbstkritisch zeigt sich der 24-Jährige.

FC Barcelona

"Ich fühle mich sehr gut. Jetzt, wo ich ein Tor schieße, sagen die Leute, dass ich gut spiele. Ich glaube, viele Leute sehen sich die Spiele nicht richtig an", sagte de Jong mit etwas Ärger in der Stimme. "Ich kann mich noch sehr verbessern, aber es ist auch keine Katastrophe. Es ist ein bisschen normal, ich kann mich noch sehr verbessern."

FC Bayern erkundigt sich nach Frenkie de Jong

Seine Mission im Camp Nou betrachtet de Jong also noch lange nicht als beendet an. Für geklärt darf man dagegen die in den letzten Wochen aufgekommenen Wechselgerüchte um den zentralen Mittelfeldspieler erachten. Speziell am Wochenende wurde es noch einmal spannend.

Nach einem Bericht der Marca soll der FC Bayern wegen de Jong Kontakt zu dessen Management aufgenommen haben. Der Plan sei, den Rechtsfuß noch im Januar an die Säbener Straße zu holen. Zu mehr als einer Kontaktaufnahme, sofern es diese überhaupt gab, wird es allerdings zunächst nicht kommen.

Frenkie de Jong: Hintergrund

Anzeige