FC Bayern :Gerüchte um Newcastle United: Berater äußert sich zu Niklas Süle

niklas sule 2020 01 102
Foto: MDI / Shutterstock.com
Werbung

Niklas Süle ist unter dem neuen Trainer Julian Nagelsmann im Abwehrverbund des FC Bayern gesetzt. Zuletzt half er sogar mehrmals auf der Rechtsverteidiger-Position aus. Obwohl sich der bullige Abwehrmann in guter Form befindet und auch sein Ansehen in der bayrischen Landeshauptstadt wieder gestiegen ist, gibt es noch allerhand Klärungsbedarf.

Hier geht es vor allem um Süles sportliche Zukunft. Sein Vertrag läuft in rund einem halben Jahr aus. "Natürlich muss man jetzt erst mal in einen Entscheidungsprozess kommen", erläutert Berater Volker Struth im Sport1-Podcast Meine Bayern-Woche. "So weit sind wir noch nicht. Es ist alles offen. Jeder, der sich in dem Business auskennt weiß, dass es jetzt bald zu Gesprächen kommen wird. Dann muss man schauen, was passiert."

Hintergrund

Und sollte der Austausch endlich begonnen worden sein, dürften die involvierten Parteien auf eine schnelle Einigung drängen. Immerhin kann Süle aufgrund seiner Vertragskonstellation schon im Januar mit anderen Vereinen sprechen, ohne dem FC Bayern Rechenschaft ablegen zu müssen.

Spekulationen um Süles Zukunft gibt es unterdessen reichlich. Vor allen Dingen Klubs aus der Premier League wird immer mal wieder Interesse an dem 26-Jährigen nachgesagt. Zuletzt war ein möglicher Übertritt zum neureichen Newcastle United thematisiert worden.

"Nein, es wurden keine Gespräche geführt - und zum Thema Newcastle United: Dort ist jetzt ein Investor eingestiegen, der den Verein angeblich zum reichsten in Europa macht", nimmt Struth Stellung. "Da wird es ab sofort jede Woche Gerüchte geben, dass irgendein Spieler dorthin wechselt. Jetzt war es Süle, bald vielleicht Kingsley Coman oder sogar Erling Haaland."

Video zum Thema