FC Bayern :Italien ruft: Wechsel von Joshua Zirkzee vor dem Abschluss

imago zirkzee 2021 01
Foto: Lackovic / imago images
Werbung

Seit Wochen wird um die Zukunft von Joshua Zirkzee gefeilscht. Nun stehen die Gespräche offensichtlich unmittelbar vor dem Abschluss. Zuletzt kristallisierten sich der FC Everton und Parma Calcio als Klubs mit den besten Karten heraus. Die Italiener sollen den Zuschlag erhalten haben.

Verschiedene Medien, darunter der für gewöhnlich gut informierte Transfermarkt-Kenner Fabrizio Romano, schreiben, dass die letzten Unklarheiten aus dem Weg geräumt worden sind. Bis zuletzt hakten die Verhandlungen mit dem FC Bayern an einer möglichen Kaufoption.

Eine solche wird den Crociati gewährt. Im Detail leiht Parma Zirkzee zunächst bis zum Ende der laufenden Saison aus, um dann die Möglichkeit zu besitzen, den talentierten Angreifer für 15 Millionen Euro auf permanente Basis anzustellen.

Hintergrund


Zirkzee soll in den letzten Wochen und Monaten vor allem mit seiner fehlenden Einstellung Aufmerksamkeit erregt haben. Seit Sommer übernimmt der aus Paris geholte Eric Maxim Choupo-Moting die Backup-Rolle von Robert Lewandowski.

Zirkzee kam entsprechend nur fünfmal, meist als Kurzarbeiter, für die Profis zum Einsatz. Bezüglich seines Wechsels seien nur noch Details zu klären, heißt es. Ob sich die Bayern eine Rückkaufoption auf den 19-Jährigen sichern werden, ist nicht bekannt.