FC Bayern :Keine Spanien-Rückkehr! Marc Roca will sich bei den Bayern durchsetzen

imago marc roca 2021 01
Foto: ULMER Pressebildagentur / imago images

Bayern München legte im vergangenen Sommer neun Millionen Euro für Marc Roca auf den Tisch. Nur neun Millionen Euro muss man sagen, denn ein Jahr zuvor hätte der Wunschspieler von Hasan Salihamidzic noch 40 Millionen Euro gekostet.

Die Ausstiegsklausel in dieser Höhe wollte der Sportvorstand des Rekordmeisters aber nicht ziehen. Hasan Salihamidzic wartete ab. Die Geduld wurde belohnt, ein Jahr später wurde Roca dank des Abstiegs von Espanyol Barcelona aus der Primera Division zum Schnäppchen.

Roca kommt allerdings auf vereinzelte Einsätze (20 Spielminuten in der Bundesliga, 156 in der Champions League) nicht hinaus. Der FC Valencia würde Roca gerne zu mehr Spielpraxis verhelfen.

Wie der spanische Radiosender ONDA CERO berichtet, sind die Fledermäuse an einer Verpflichtung des Mittelfeldakteurs interessiert. Es geht um eine Ausleihe bis zum Saisonende.

Hintergrund


Allerdings darf bezweifelt werden, dass der deutsche Rekordmeister in der anstrengenden Corona-Saison einen hochkarätigen Backup ziehen lässt. Ohne eine Alternative dürften Kaderplaner Hasan Salihamidzic und Coach Hansi Flick einem Wechsel kaum zustimmen.

Berater stellt klar: keine Abschiedsgedanken bei Marc Roca

Marc Roca selbst hat ohnehin kein Interesse daran, der Bundesliga nach wenigen Monaten den Rücken zu kehren. "Er spielt für den besten Verein der Welt und benötigt noch etwas Zeit. Es wäre falsch, den Verein schon jetzt zu verlassen", stellt Rocas Berater Christian Wein gegenüber SKY klar.