Bundesliga Mindestens zwei weitere Bayern-Spieler positiv - Kimmich zurück auf dem Platz

sid/edc8622911afd6b567fcc199edfc05989e69e7af
Foto: AFP/SID/CHRISTOF STACHE

Wie der Fußball-Rekordmeister am Montagnachmittag mitteilte, sind auch Weltmeister Lucas Hernandez und dessen französischer Landsmann Tanguy Nianzou positiv getestet worden. Und weitere Fälle drohen: Bei Nationalspieler Leroy Sane, Josip Stanisic und Dayot Upamecano sei "die Diagnostik noch nicht abgeschlossen".

Damit rückte beim Auftakt in die Vorbereitung auf die Rückrunde das Comeback von Nationalspieler Joshua Kimmich nach 47 Tagen Corona-Pause erheblich in den Hintergrund: Kapitän Manuel Neuer, Kingsley Coman, Corentin Tolisso, Omar Richards und Co-Trainer Dino Toppmöller waren am Neujahrstag positiv getestet worden. Nach den Fällen vom Montag gerät der Rückrundenstart des souveränen Herbstmeisters bereits am Freitag (20.30 Uhr/Sat1 und DAZN) gegen Borussia Mönchengladbach zunehmend ins Wanken.

Leon Goretzka und Serge Gnabry waren zwar dabei, sie trainierten aber nur individuell. Kimmich war erstmals seit dem 17. November auf dem Platz. Einen Tag später musste sich der wohl prominenteste Impfskeptiker des Landes zum zweiten Mal in Isolation begeben. Er infizierte sich selbst mit COVID-19 und rang sich schließlich doch zu einer Impfung durch.

Bundesliga

Coach Julian Nagelsmann muss weiterhin zunächst auf Eric Maxim Choupo-Moting und Bouna Sarr verzichten, die am Afrika-Cup teilnehmen. Michael Cuisance wurde zum FC Venedig transferiert.

Die Ziele sind unverändert hoch. "Der Kern der Gewinner-Mannschaft von 2020 ist nach wie vor beisammen", schreibt Thomas Müller in seinem persönlichen Newsletter über den jüngsten Champions-League-Triumph 2020, "damals haben wir uns beim Feiern schon geschworen: Den Titel holen wir uns nochmal!" Und in der Liga gelte es, die Spitzenposition auszubauen.