Kingsley Coman schlägt unmoralische Angebote in den Wind

09.08.2023 um 18:56 Uhr
von Nicolás Michaelis
Redakteur
Berichtet seit 2023 Fussballeuropa.com über die spanische LaLiga und den internationalen Fußball.
kingsley coman
Kingsley Coman will den FC Bayern nicht in Richtung Wüste verlassen - Foto: / Getty Images
Aktuelles Video über den FC Bayern

Es fing mit dem Transfer von Cristiano Ronaldo (38) in diesem Winter an. Inzwischen folgten viele Topstars dem Portugiesen in die saudische Liga. Kingsley Coman (27) wird nicht dazugehören.

Laut der tz hatte auch der Flügelspieler zwei Mega-Angebote aus Saudi-Arabien auf dem Tisch. Er hätte dem Vernehmen nach rund 45 bis 65 Millionen Euro pro Jahr verdient. Der Franzose lehnte jedoch sofort ab.

Coman hat mit Bayern viel vor

Für die neue Saison hat er große Ziele beim FC Bayern. Er wolle mehr Titel gewinnen und die ganze Saison über präsenter sein, erklärte der 27-Jährige in einem Interview mit dem Vereinsmagazin 51.

getty kingsley coman 230809
Coman will dem FC Bayern die Treue halten - Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

"Ich glaube, dass ich in der zweiten Saisonhälfte viel besser in Form war als in der ersten, nur lief es da insgesamt als Team leider nicht gut. Wenn ich also in beiden Teilen der Saison gleich gut bin und ich dazu beitrage, dass wir als Team auf höchstem Niveau funktionieren, ist es eine erfolgreiche Saison", führte er fort.

Coman will Vereinslegende werden

In der Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison 2023/24 zeigte der Edeltechniker wieder seine Qualitäten und überzeugte mit viel Tempo und Dynamik.

Der Franzose ist mittlerweile seit acht Jahren im Verein und ist zu einem Führungsspieler avanciert. Sein Vertrag beim Rekordmeister läuft noch bis Sommer 2027. Sollte er das Arbeitspapier erfüllen, wäre Coman der internationale Top-Spieler, der am längsten beim FC Bayern war.

"Das klingt gut! Ich habe meinen Vertrag auch bewusst so lange gemacht, weil ich mich für lange Zeit beim FC Bayern sehe und weiter alles geben werde, um eine Legende dieses Vereins zu werden", lässt Coman die Herzen der Bayern-Fans höher schlagen.

Verwendete Quellen

tz.de