FC Bayern :Leon Goretzka: Den Bayern droht ein zweiter Fall David Alaba

leon goretzka 2020 100
Foto: schwarzdigital.com / Shutterstock.com
Werbung

Die geplante Vertragsverlängerung von Leon Goretzka beim FC Bayern München ist offenbar in Gefahr. Laut Sport Bild liegen die Vorstellung von Verein und Spielerseite weit auseinander.

Demnach fordern der deutsche Nationalspieler und seine Berater, in die Riege der Topverdiener beim Rekordmeister aufzusteigen, die derzeit von Robert Lewandowski, Manuel Neuer und Thomas Müller angeführt wird.

Das Trio soll bis zu 20 Millionen Euro kassieren. Das aktuelle Angebot des Serienmeisters an Goretzka soll bei 10 bis 12 Millionen Euro liegen. Goretzkas Vertrag läuft 2022 aus. Somit könnte ein ähnliches Szenario wie bei David Alaba drohen.

Hintergrund


Mit dem österreichischen Defensivallrounder konnten sich die Bayern ebenfalls nicht auf eine Verlängerung des Vertrags einigen, er verließ die Säbener Straße letztendlich ablösefrei in Richtung Real Madrid.

Für Goretzka gibt es bereits namhafte Interessenten. Unter anderem Englands Rekordchampion Manchester United soll den 26-Jährigen auf seinen Einkaufszettel gesetzt haben.