FC Bayern :Niklas Süle und Boateng zu Chelsea? Antonio Rüdiger bietet Vermittlerdienste an

antonio rudiger 2018 4
Foto: daykung / Shutterstock.com
Werbung

Antonio Rüdiger dürfte schon an den Transfers von Timo Werner und Kai Havertz einen nicht unerheblichen Anteil gehabt haben. "Ich habe ihnen geholfen und dazu geraten, zum FC Chelsea zu kommen", verrät der DFB-Verteidiger im Interview mit der SPORT BILD. "Deswegen stehe ich immer an ihrer Seite."

Die Blues investierten nach ihrer Transfersperre vor dem Saisonstart knapp 250 Millionen Euro in neues Personal. Ungeachtet der Coronakrise stehen wohl auch in diesem Sommer einige Neuverpflichtungen an, welche die zweistellige Millionengrenze deutlich überschreiten werden.

"Wenn sich der FC Chelsea für einen der drei Spieler als Transferziel entscheiden sollte, würde ich allen für Rückfragen zur Verfügung stehen", bietet Rüdiger seine Dienste als Vermittler noch mal an. Im Zuge dessen poppen die Namen Niklas Süle und Jerome Boateng auf, die beim FC Bayern vor einer ungewissen Zukunft stehen.

Hintergrund


Das Münchner Duo kenne er "sehr gut", auch mit David Alaba sei er schon im Kontakt gewesen. Letzterer wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach aber gegen einen Wechsel in den blauen Sektor Londons entscheiden. Alaba soll sich mündlich auf eine vierjährige Zusammenarbeit mit Real Madrid verständigt haben. Die Unterschrift ist allerdings noch nicht gesetzt worden.

"Wenn sich so etwas anbahnt, dann meldet sich der befreundete Spieler normal von selbst. Und dann erzählst du ihm natürlich nur von den schönen Seiten hier", so Rüdiger, der sich angesichts seines 2022 auslaufenden Vertrag in wenigen Wochen selbst die Zukunftsfrage stellen muss.