FC Bayern :Oliver Kahn zu Leroy Sane: Das muss er wegstecken und auch wollen

leroy sane 2020 3
Foto: Marcel Paschertz / Shutterstock.com
Werbung

"Für Leroy geht es darum, das wegzustecken und zu verarbeiten", sagt Oliver Kahn nüchtern im kicker über die aktuelle Situation von Leroy Sane. Und die ist gleich mit mehreren Problemen behaftet.

Nach seinem 50 Millionen Euro schweren Wechsel hat Sane bis heute eine Leistungsexplosion vermissen lassen – und inzwischen weite Teile der Fans des FC Bayern gegen sich aufgebracht. Zu spüren bekam es der 25-Jährige während des Heimspiels gegen den 1. FC Köln (3:2), als Sane vom Publikum bei seiner Einwechslung mit Pfiffen bedacht wurde.

Hintergrund

Kahn erinnert sich in diesem Zusammenhang an seine eigene Karriere. "Wir, die Profis waren und sind, haben das alle schon erlebt", sagt Kahn, der für die Bayern über 600 Pflichtspiele bestritten hat. "Das ist nichts Schönes. Auch mir ist das mal widerfahren, als ich in frühen Jahren nach München gewechselt bin."

leroy sane 2020 203
Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com

Tankt Leroy Sane beim DFB neues Selbstvertrauen?

An der Säbener Straße hoffen sie nun, dass Sane bei der Nationalmannschaft Selbstvertrauen tanken kann. Förderer Hansi Flick hielt trotz bescheidener Auftritte an Sane fest und berief ihn in sein Aufgebot für die Spiele in der WM-Qualifikation gegen Liechtenstein (2. September), Armenien (5. September) und Island (8. September).

Kahn nimmt gleichwohl aber auch den FC Bayern in die Verantwortung. Als Klub sei es die Aufgabe, nun zu schauen, "was wir jetzt tun können, damit Leroy seine Leistung beim FC Bayern bringen will. Es gehören immer zwei dazu – er muss das wollen."

Video zum Thema