Real Madrid will Serge Gnabry zum Nulltarif holen

27.05.2022 um 10:25 Uhr
von Andre Oechsner
Transferexperte
Unser Fachmann für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball und die Bundesliga. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
getty serge gnabry 22052703
Foto: / Getty Images

David Alaba im Vorjahr, Antonio Rüdiger in diesem Sommer: Real Madrid schaffte es zuletzt in den Transferperioden, zwei absolute Hochkaräter zu sich zu holen – und das ohne einen einzigen Euro Ablöse zu zahlen.

Serge Gnabry ist das nächste Objekt der Begierde. Wie die AS berichtet, denkt Real in dieser Personalie mit Weitsicht und will den deutschen Nationalspieler im Sommer 2023 ablösefrei unter Vertrag nehmen. Gnabrys Situation soll der spanische Rekordmeister äußerst aufmerksam verfolgen.

Da tut sich im Moment recht wenig, was wiederum gut für Real ist. Der FC Bayern ist drauf und dran die Zusammenarbeit zu verlängern, tut sich in seinem Vorhaben aber ziemlich schwer. Um Gnabrys "Ja"-Wort zu bekommen, müssen sich die Münchner weiter strecken.

FC Bayern

Bayern-Sportchef Hasan Salihamidzic sagte vor einigen Wochen über die Gnabry-Verhandlungen: "Wir versuchen für jeden Spieler das Beste zu bieten. Und deswegen liegt das auch mal an ihm, zu entscheiden. Der Junge ist top. Ich mag ihn sehr gerne und würde ihn sehr, sehr gerne hier behalten."

Gnabry soll unter anderem sauer aufgestoßen sein, dass die Verlängerungen mit Spielern wie Thomas Müller Priorität hatten. Außerdem gibt es verschiedene Vorstellungen in Sachen Gehalt.

Verwendete Quellen: AS
Auch interessant