FC Bayern :Robert Lewandowski: Sein erstes großes Vorbild war ein Italiener

robert lewandowski 2018 1510 11
Foto: Marcin Kadziolka / Shutterstock.com
Werbung

"Roby Baggio war mein erstes Vorbild, ich habe ihm immer zugeschaut und war verrückt nach ihm", verriet der Mittelstürmer im Interview mit der italienischen Sporttageszeitung TUTTOSPORT.

Roberto Baggio war in den neunziger Jahren eine der größten Stars der internationalen Fußballszene. In der Serie A schnürte er unter anderem die Schuhe für Juventus Turin, den AC Mailand und Inter Mailand.

Hintergrund

Mit der italienischen Nationalmannschaft wurde er 1994 Vizeweltmeister in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Squadra Azzurra scheiterte im Finale nach Elfmeterschießen an Brasilien.

robert lewandowski 2018 1510 17
Foto: Marcin Kadziolka / Shutterstock.com

Baggio machte nicht nur mit seiner fußballerischen Klasse auf sich aufmerksam, sondern auch mit seiner Extravaganz auf dem Kopf. Baggio trug einen Zopf.

Selbst diese Frisur änderte nichts am Lewandowskis Bewunderung für den Nationalspieler. "Die Technik, sein Dribbeln, die Tore und sogar der Zopf", hätten ihm an Baggio gefallen, berichtet der ehemalige Dortmunder.

Neben Baggio, der 1993 mit dem Titel des Weltfußballers ausgezeichnet wurde, erregte auch dessen Landsmann Alessandro Del Piero Aufmerksamkeit beim jungen Lewandowski.

"Ich liebe es Tore zu erzielen, seit ich ein Kind war. Es ist meine Leidenschaft, seit ich 6 oder 7 Jahre alt war. Ich bin mit Fußball im Fernsehen aufgewachsen und habe davon geträumt, zuerst Roberto Baggio und dann Alessandro Del Piero nachzuahmen", so der 32-Jährige.

Video zum Thema