FC Bayern :Robert Lewandowski zweifelt an Bayerns Kaderplanung

robert lewandowski 2019 8
Foto: daykung / Shutterstock.com
Werbung

Philippe Coutinho, Thiago Alcantara, Javi Martinez, Jerome Boateng und David Alaba: innerhalb von einem Jahr haben fünf erfahrene Stars Goodbye zum FC Bayern gesagt.

Neue Hochkaräter hingegen sind bisher nur rar gesät. In Leroy Sane und Dayot Upamecano (42,5 Millionen Euro Ablöse an RB Leipzig) kamen seit dem Sommer 2020 nur zwei Neuzugänge, die Stammplatz-Potenzial haben.

Hintergrund

Reporter Christian Falk berichtet nun im Podcast der Bild-Zeitung, dass Robert Lewandowski den Kader des FC Bayern in der Breite nicht gut genug aufgestellt sieht, um seinen Traum vom zweiten Champions-League-Titel zu verwirklichen.

2020 hatte der Rekordmeister Paris Saint-Germain im Endspiel mit 1:0 besiegt. Geht es nach Lewandowski, dann war dies der erste Triumph von vielen. Seine Ziele sieht er nun offenbar in Gefahr.

Die Konkurrenz in der Königsklasse hat ungleich kräftiger auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Endspielgegner PSG zum Beispiel verpflichtete zur neuen Saison bereits vier Superstars (Gianluigi Donnarumma, Sergio Ramos, Georginio Wijnaldum und Achraf Hakimi).

Video zum Thema