FC Bayern :Serge Gnabry: Daran hakt die Vertragsverlängerung

serge gnabry 2021 2
Foto: CarolRobert / Dreamstime.com
Werbung

In den letzten Wochen lehnten sich verschiedene Medien in der Causa Serge Gnabry weit aus dem Fenster. Thema war die Verlängerung seines 2023 auslaufenden Vertrags. Passiert ist seitdem nichts, die Zeit meint es aber nicht gut mit dem FC Bayern.

Laut Sky dauert es auch noch etwas, bis eine Einigung offiziell kommuniziert werden kann. Es gehe noch um ein paar Kleinigkeiten, "typische Vertragsdinge", heißt es. Ins Detail wird beim Bezahlsender dagegen nicht gegangen. Scheitern wird der laufende Dialog sehr wahrscheinlich nicht. Von "sehr, sehr guten" Gesprächen ist die Rede.

Hintergrund

Unlängst war berichtet worden, dass es sich bei den Knackpunkten wohl vor allem um finanzielle Dinge handle. Gnabry wolle statt der aktuell zehn Millionen Euro, mit denen er an der Säbener Straße alimentiert, zukünftig 15 Millionen Euro, schrieb die Sport Bild.

Die Zeit drängt in der Vertragsfrage. Finden die Bayern in den kommenden Monaten nicht mit dem Team Gnabry überein, wäre ein Verkauf im Sommer 2022 unausweichlich. Für den Rekordmeister gilt es daher nun, im Poker mit dem 26-Jährigen alles zu mobilisieren

Video zum Thema