FC Bayern :So geht Bayern-Star Leroy Sane mit Kritik um

imago leroy sane 2021 011
Foto: Poolfoto / imago images
Werbung

Leroy Sane zählt in seiner Anfangszeit beim FC Bayern zwar bereits zwölf Torbeteiligungen. In vielen Spielen spielt der Münchner Sommerneuzugang aber noch weit hinter dem Level, das er zu leisten imstande wäre. Das ruft Kritiker auf den Plan.

"Wenn sich jemand wie Thomas Müller vor den TV-Kameras so stark für dich einsetzt, dann zeigt dir dies: Das Team akzeptiert dich", erklärt Sane dem SPIEGEL, wie er mit der um seine Person entstandenen Haltung umgeht. Doch auch aus dem Innenkreis des FCB musste der Offensiv-Star kritisches Wortgut zur Kenntnis nehmen.

So sagte etwa Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge im DOPPELPASS bei SPORT1, dass die Bayern im Sommer alles in die Waagschale gelegt hätten, um Sane zum FC Bayern zu holen: "Und dass muss er jetzt auch zeigen."

Hintergrund


"Ich weiß, dass der Klub hinter mir steht, sonst hätte man mich ja nicht geholt", äußert Sane, der dem deutschen Rekordmeister rund 45 Millionen Euro Ablöse kostete. Die Kritik nehme er viel mehr als Ansporn. Darüber, dass er nach seinem Kreuzbandriss seiner Form noch hinterherlaufe, wisse der 25-Jährige selbst Bescheid.

"Aber ich arbeite sehr hart daran, dort hinzukommen", stellt Sane klar. Seine düstersten Moment erlebte er im Dezember in Leverkusen (2:1), als er nach seiner Einwechslung wieder ausgewechselt wurde. "Als ich meine Nummer auf der Auswechseltafel gesehen habe, wusste ich, dass es Diskussionen über mich geben wird", so Sane.