Thomas Müller stinksauer nach verpatzter Generalprobe für Barça

11.09.2022 um 10:24 Uhr
von Thomas Schmidt
Redakteur
Berichtet seit 2022 für Fussballeuropa.com über die Bundesliga und den internationalen Fußball.
thomas muller
Foto: / Getty Images

"Heute bin ich das erste Mal sauer - auf uns selbst", schimpfte der Weltmeister von 2014 an den Mikrofonen von Sky. Vor allem das späte Gegentor in der Nachspielzeit zum 2:2-Endstand wurmt Müller.

"Wir müssen verstehen, wenn wir jedes Spiel gewinnen wollen, und das ist unser Anspruch, muss man bis ans Letzte gehen und bis zum Schluss gallig bleiben", fand das Bayern-Urgestein deutliche Worte.

Die Vorzeichen vor dem Kracher gegen Barça könnten unterschiedlicher nicht sein. Während die Katalanen wettbewerbsübergreifend die letzten fünf Spiele gewannen und 20 Tore erzielten, holte der deutsche Rekordmeister nur einen Sieg aus den vergangenen vier Partien.

Der FC Bayern führt die Tabelle der Bundesliga trotz der Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach, Union Berlin und den VfB Stuttgart zwar an, hat aber den schlechtesten Saisonstart seit 2010 hingelegt.