FC Bayern droht Serge Gnabry mit harten Sanktionen

29.06.2022 um 13:37 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
serge gnabry
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Seit seinem Debüt im September 2018 zählt Serge Gnaby in München zu den absoluten Schlüsselfiguren. Der Angreifer zeigte derart konstante Leistungen, dass ihm der damalige Bundestrainer Jogi Löw in der Nationalmannschaft eine Stammplatzgarantie ausstellte. Im Verein droht ihm hingegen künftig die Verbannung aus dem Kader.

Der kicker hat erfahren, dass die Verantwortlichen des FC Bayern mit diesem Schritt drohen, wenn der 26-Jährige im Sommer weder seinen Vertrag verlängern, noch einem Transfer zustimmen will. Auf diesem Wege soll unter anderem verhindert werden, dass Gnabry im nächsten Jahr ablösefrei und somit ohne Mehrwert für den deutschen Meister wechselt.

Wie der kicker weiter berichtet, ist der Profi vom derzeitigen Angebot seines Vereins schon angetan, allerdings erhält er aus seiner Sicht zu wenig Wertschätzung von seinen Vorgesetzten. Ein Problem, das auch Kollege Robert Lewandowski medial ansprach.

Die Ankündigung, Gnabry im schlimmsten Fall auf die Tribüne zu setzen, wird das angespannte Verhältnis zwischen den Parteien gewiss nicht verbessern. Die Strategie der Bayern könnte dennoch aufgehen. Gnabry kann es sich mit Blick auf die Winter-WM in Katar nicht leisten, ein halbes Jahr nicht zu spielen. Er ist im Zugzwang.

Verwendete Quellen: kicker.de
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG