Hauptsponsor Telekom verlängert

Vier mal 50 Millionen! Frisches Geld für den FC Bayern

10.03.2022 um 13:37 Uhr
robert lewandowski 2020 01 013
Foto: MDI / Shutterstock.com
Video zum Thema

Die Deutsche Telekom löste im Jahr 2002 den damaligen Trikotsponsor Opel beim deutschen Rekordmeister ab. Noch vor den Anteilseignern Allianz, Audi und Adidas pumpt das Telekommunikationsunternehmen die meisten Ressourcen in den Klub. Bislang ca. 45 Millionen Euro pro Saison.

Der 2023 auslaufende Vertrag soll aber zeitnah verlängert werden. Der neue Kontrakt würde über vier Jahre laufen und den Münchenern mehr als 50 Millionen Euro pro Spielzeit einbringen, sodass die Verantwortlichen auch in finanziellen schwierigen Zeiten, wie der aktuellen Pandemie, mit gewissen Einnahmen rechnen dürften. Im Werben um zukünftige Neuzugänge ist dieser Vertragsabschluss ein wichtiges Signal.

Wird die Kooperation mit Katar beendet?

Ein negatives Licht auf die Bayern wirft indessen ein anderer Sponsor. Vom staatlichen Flugunternehmen Qatar Airways streicht der Verein jährlich 20 Millionen Euro ein, was der Fanbasis sauer aufstößt.

FC Bayern

Bei der letzten Mitgliederversammlung forderten die Anhänger die sofortige Beendigung der Zusammenarbeit mit dem Wüstenstaat. Grund dafür sind die massiven Menschenrechtsverletzungen, die im Land des WM-Gastgebers in den letzten Jahren aufgedeckt wurden.

Die Führungsebene bekundete daraufhin öffentlich Verständnis für diese Abneigung, wollte sich allerdings nicht von Qatar Airways distanzieren. Vorstandsboss Oliver Kahn will die eigenen Fans sogar vom Sinn einer weiteren Kooperation überzeugen. Ob ihm das gelingt?

FC Bayern: Hintergrund

Anzeige