FC Bayern :Was der FC Bayern auf dem Sommertransfermarkt plant

imago hasan salihamidzic 2021 1
Foto: Poolfoto / imago images
Werbung

Die Sichtungsabteilung des FC Bayern hat in den vergangenen Wochen offenbar ganze Arbeit geleistet. Wie die Münchner TZ berichtet, sind Sportvorstand Hasan Salihamidzic einige konkrete Namen für einen Transfer vorgeschlagen worden.

Einen Abwehrspieler sowie einen zentraler Mittelfeldspieler will sich der deutsche Rekordmeister zur kommenden Saison noch in den Kader holen. In den letzten Wochen gab es zwar keine konkreten Gerüchte. Spekuliert wurde allerdings reihenweise.

Hintergrund

Alessandro Bastoni (21/Inter Mailand) und Kalidou Koulibaly (29/SSC Neapel) wurden als mögliche externe Neuzugänge für die zentrale Verteidigung gehandelt. Namen wie Saul Niguez (26/Atletico Madrid), Federico Valverde (22/Real Madrid), Lucas Vazquez (29, Real Madrid) oder Florian Neuhaus (24/Borussia Mönchengladbach) tauchten unlängst für die Mittelfeldposition auf.

Dayot Upamecano ist bis heute der einzige Sommertransfer, der tatsächlich in trockene Tücher gewickelt ist. Der 22-jährige Innenverteidiger kommt für 42 Millionen Euro vom direkten Ligakonkurrenten RB Leipzig. Bei Linksverteidiger Omar Richards (23) vom FC Reading soll nur noch die Vertragsunterschrift fehlen.

Video zum Thema