FC Bayern :Zukunftspläne: Robert Lewandowski lässt sich nicht in die Karten blicken

robert lewandowski 2018 1510 15
Foto: Marcin Kadziolka / Shutterstock.com
Werbung

Vor allem die Mutmaßungen über ein Engagement bei Paris Saint-Germain sorgten für Unruhe beim FC Bayern. Wohl etwa nicht in der Geschäftsleitung, aber zumindest unter den Fans. Robert Lewandowski legt nun nach und vermeidet erneut ein Bekenntnis zum deutschen Rekordmeister.

"Meine Zukunft? Ich bleibe da ganz offen", so der amtierende Weltfußballer gegenüber CANAL+. Erprobt schiebt er allerdings hinterher: "Aber im Moment fühle ich mich sehr gut bei Bayern, die Stadt ist super, der Klub ist großartig." Lewandowskis Vertragspapier besitzt noch Gültigkeit bis 2023.

Hintergrund

Er lerne gerne neue Sprachen und Kulturen kennen, sagt der Angreifer, der inzwischen seit fast sieben Jahren für den FC Bayern auf Torejagd geht. "Aber ob das im Fußball oder nach meiner Karriere passiert, weiß nicht mal ich."

robert lewandowski 2019 6
Foto: daykung / Shutterstock.com

Angeblich zeigt sich der Rekordtorschütze einer Bundesliga-Saison unzufrieden mit den personellen Entscheidungen, die in der Vergangenheit getroffen worden sind. Die Bayern ließen im vergangenen Sommer Thiago Alcantara und Philippe Coutinho ziehen. In diesem Jahr verlassen die Leistungsträger David Alaba (Real Madrid) und Jerome Boateng (Ziel noch unbekannt) den Rekordmeister.

Lewandowski soll gegenüber der Vereinsführung seinen Unmut kundgetan haben. In Person des Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge wurde aus dem obersten Gremium jedoch kommuniziert, dass ein Lewandowski-Abgang in diesem Sommer überhaupt kein Thema sei.

Video zum Thema