"Hat nicht funktioniert": Anthony Martial kehrt zu Manchester United zurück

25.05.2022 um 10:39 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
anthony martial
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Anthony Martial hat keine Zukunft beim FC Sevilla. Präsident Pepe Castro bestätigte während einer Reporterrunde, dass die bis zum Saisonende ausgelegte Leihe unter keinen Umständen verlängert wird.

"Wir haben einen wichtigen Versuch unternommen und einen Spieler, der bereits seinen Wert bewiesen hat, unter Vertrag genommen", sagte Castro, "aber er konnte sich nicht anpassen, er hatte mehrere Verletzungen. Es war eine reine Leihgabe und er wird zu United zurückkehren. Er hat nicht so gespielt, wie wir es wollten. Ich will nicht sagen, dass er es nicht versucht hat, aber es hat nicht funktioniert."

Sevilla hatte mit Manchester United im Januar eine halbjährige Ausleihe bis Saisonende vereinbart und sich dabei offengelassen, ob Martial nicht vielleicht doch länger in Andalusien verbleiben könnte.

Hierfür waren die Darbietungen des 26-Jährigen im Gesamteindruck aber einfach nicht überzeugend genug. In zwölf Pflichtspielen kam Martial gerade mal auf knapp 700 Einsatzminuten sowie ein Tor und einer Vorlage. Wie es nun in Manchester mit ihm weitergehen wird, ist vom neuen Trainer Erik ten Hag abhängig.

Video zum Thema
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG