Juventus Turin :Federico Bernardeschi: Juve-Verbleib und neue Rolle

Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Anzeige

Federico Bernardeschi kam in der laufenden Saison nicht wie erhofft für Juventus Turin zum Einsatz.

In vier der letzten fünf Serie-A-Spielen schmorte der Offensivmann sogar über die volle Spielzeit auf der Ersatzbank.

Der italienische Reporter Romeo Agresti berichtet indes, dass Bernardeschi nicht abgegeben werde und noch eine Chance erhalte.

Maurizio Sarri wolle ihn demnach künftig auf der zentralen Position im Mittelfeld testen. Überzeugt Bernardeschi dort nicht, ist ein Abgang im kommenden Sommer wahrscheinlich.

An potenziellen Abnehmern sollte es nicht scheitern. Der AC Mailand sowie der FC Barcelona sollen sich bereits nach dem 25-Jährigen erkundigt haben.

Gerüchte darüber dementierte Juves Sportdirektor Fabio Paratici vor Kurzem allerdings: "Es gibt keine Gespräche wegen Bernardeschi, weder mit Barcelona noch mit Milan."

Bernardeschis Vertrag bei der Alten Dame läuft noch bis 2022.

Anzeige