Anzeige

Rückblick auf 1999 :"Feindliches Gebiet": Nicolas Anelka über sein Jahr bei Real Madrid

nicolas anelka
Foto: AHMAD FAIZAL YAHYA / Shutterstock.com
Anzeige

35 Millionen Euro investierte Real Madrid 1999 in den Transfer von Nicolas Anelka. Was damals als riesiger finanzieller Aufwand galt, ist heute Usus.

Der ohne Frage begabte Fußballer war in seiner Karriere allerdings nicht immer frei von Skandalen. In der Saison bei den Blancos aber widerfuhr ihm aus eigener Sicht selbst Schreckliches.

"Nach der Pressekonferenz bin ich in die Umkleide gegangen", betrachtet Anelka eine Situation während seines Real-Daseins in der Retrospektive. "Ich war zuerst da, setzte mich hin, aber ein Spieler nach dem anderen kam und sagte: Das ist mein Platz."

Daraufhin hätte sich Anelka immer wieder entschuldigt und nach einer anderen Sitzgelegenheit gefragt. Doch auch hier sei ihm wieder und wieder klargemacht worden, dass es nicht sein Platz sei.

"Das ist vielleicht 20 Mal passiert und ich dachte mir: Was mache ich hier? Das ist feindliches Gebiet. Und was ich an dem Tag erlebte, war nur der Anfang des Albtraums", berichtet Anelka mit Blick zurück.

In 33 Pflichtspielen gelangen Anelka lediglich sieben Tore, was wohl auch mit seiner damals neuen Lebenssituation zu tun hatte. "Du bist 20 Jahre alt und kannst nicht auf die Straße gehen. Alles, was du tust, ist Stadtgespräch. Alles, was du kaufst, steht am nächsten Tag in der Zeitung", sagt er. Seine Mütter hätte damals sogar eine Panikattacke bekommen, weil auch auf sie immenser Druck lastete.

Anelka hatte jedoch nicht nur Probleme, sich in Madrid zu assimilieren. Auch mit den Real-Klubbossen soll es öfters Streitigkeiten gegeben haben. Immerhin darf er sich noch heute den Champions-League-Sieg mit Real in den Lebenslauf schreiben.

Nach einem Jahr an der Concha Espina lief Anelkas Zeit schon wieder ab, Paris Saint-Germain zahlte seinerzeit 34,5 Millionen Euro Ablöse. Inzwischen ist Anelka seit knapp zwei Jahren als Jugendtrainer beim OSC Lille tätig.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige