Süper Lig

Mesut Özil zu Hull City? Neuer Besitzer winkt ab

getty mesut ozil 22041227
Foto: / Getty Images

Hull City und Mesut Özil werden nicht zueinanderfinden. Der ehemalige deutsche Nationalspieler war wie Ryan Babel mit einem Wechsel zum englischen Zweitligisten in Verbindung gebracht worden.

"Nein, sie werden nicht kommen", erklärt der neue Besitzer Acun Ilicali bei Hull Live. "Mesut ist glücklich in der Türkei. Er ist ein sehr guter Freund von mir und wenn er in der Türkei glücklich ist, warum sollte ich ihn bitten, wieder nach England zu kommen?"

Fenerbahce

Ilicali führt in dieser Thematik aus: "Er ist gerade von England in die Türkei gegangen und hat dort ein gutes Leben mit seiner Familie. Ich bin sicher, dass er seine Probleme mit der Mannschaft überwinden wird."

Fenerbahce suspendierte Özil vor drei Wochen ohne Angaben von Gründen. Ausschlaggebend für diese drastische Maßnahme soll Özils angespanntes Verhältnis zu Trainer Ismail Kartal gewesen sein. Präsident Ali Koc hatte kürzlich ausgeschlossen, den 33-Jährigen demnächst wieder in das Team integrieren zu wollen.

Wie es nun mit Özil an der Schwarzmeerküste weitergeht, scheint offen. Sein Berater hatte zwar geäußert, dass der noch bis 2024 laufende Vertrag in jedem Fall erfüllt werden soll. Unter den aktuellen Umständen macht eine Fortführung der Zusammenarbeit allerdings keinen Sinn.