Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Atletico Madrid :Filipe Luis hofft, dass Atletico für ihn seine Regeln bricht

  • Fussballeuropa Redaktion Freitag, 25.01.2019

Linksverteidiger Filipe Luis (33) hat seine Wechselgedanken aus dem vergangenen Sommer offenbar zu den Akten gelegt - zumindest, wenn Atletico Madrid ihm entgegenkommen sollte.

Werbung

Nach insgesamt sieben Jahren im Trikot von Atletico Madrid wollte Filipe Luis im vergangenen Transfer-Sommer zu Paris Saint-Germain wechseln.

Der Scheich-Klub lockte mit einer deutlichen Aufbesserung von Luis' Bezügen, Atletico ließ den Südamerikaner aber nicht ziehen.

Paris Saint-Germain holte daraufhin Juan Bernat vom FC Bayern München als neuen Linksverteidiger.

Nun könnte Filipe Luis das Wanda Metropolitano verlassen, schließlich läuft sein Arbeitspapier am Saisonende aus.

Der brasilianische Nationalspieler verspürt aber scheinbar keine Lust mehr auf einen Vereinswechsel. Er hoffe auf eine Vertragsverlängerung, erklärte Luis.

"Ich hoffe, dass Atleti mir einen Vertrag mit zwei oder drei Jahren Laufzeit anbietet, damit ich hier meine Karriere beenden kann, aber das hängt vom Verein ab", sagte der Routinier gegenüber GLOBOESPORTE.

Filipe Luis hatte sich nach der Rückkehr von seiner einjährigen Stippvisite beim FC Chelsea (2014/2015) vorgenommen, bei Atletico Madrid seine Karriere zu beenden.

Sicher ist das aber noch nicht. Ein Vereinswechsel ist weiterhin möglich.

"Im Fußball können sich die Dinge ändern und Atleti gibt Ü30-Spielern eigentlich nur Einjahresverträge", so der Linksverteidiger.

Filipe Luis wird im August 34. Dass ihm Atletico Madrid einen langfristigen Vertrag offeriert, scheint fraglich.

Werbung

Atletico Madrid

Weitere Themen