David Villa, David Beckham und Co. :12 Stars, die in Fußballklubs investieren - wird Floyd Mayweather der nächste?

floyd mayweather
Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com
Anzeige

Newcastle United steht seit Monaten zum Verkauf. In Floyd Mayweather könnte Mike Ashley nun den gesuchten Käufer gefunden haben.

Die lebende Boxlegende scheint Interesse am Premier-League-Klub zu haben. "In den USA nennen wir es 'Soccer', aber dieses Fußball-Team aus Newcastle ist ein unglaubliches Team", sagte Mayweather.

Man solle es ihn wissen lassen, wenn sich die Fans wünschen, dass er Newcastle United kaufe, so der Box-Superstar.

Mayweather hat während seiner Karriere mehr als eine Milliarde US-Dollar eingenommen. Ein Kauf der Magpies wäre für den 43-Jährigen also durchaus möglich.

Laut TMZ denke Mayweather über einen Kauf von Newcastle ernsthaft nach.

Andere Sport-Superstars sind bereits bei Fußballklubs eingestiegen.

gerard pique privat
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

FC Andorra: Gerard Pique, Cesc Fabregas, Lionel Messi

Seitdem Gerard Pique das Sagen beim FC Andorra hat, geht es bergauf. Der Abwehrchef des FC Barcelona fungiert als Andorra-Präsident. Seit seinem Einstieg wurde sportlich der Aufstieg von der fünften in die vierte Liga geschafft.

Da sich CF Reus Deportiu aus dewr dritten Liga verabschieden musste, wurde deren Startplatz neu vergeben. Andorra bewarb sich erfolgreich. Seit dem vergangenen Sommer ist der Klub aus dem Zwergstaat Drittligist.

Wie groß die Ambitionen des Klub-Bosses sind, zeigt die jüngste Entlassung von Aufstiegstrainer Gabri, als der Verein ins Mittelfeld der Tabelle abrutschte. Andorra soll eines Tages in der Primera Division um die internationalen Plätze mitspielen.

Neben Gerard Pique sind auch Cesc Fabregas und Lionel Messi am FC Andorra beteiligt.

paul scholes 2
Foto: mooinblack / Shutterstock.com

Salford City: Paul Scholes, Ryan Giggs, David Beckham, Gary und Phil Neville und Nicky Butt

Anfang 2019 zog David Beckham nach. Der Sport-Superstar sicherte sich zehn Prozent der Anteile an Salford City.

Zuvor hatten Beckhams langjährige Mannschaftskollegen Ryan Giggs, Gary und Phil Neville, Paul Scholes und Nicky Butt ebenfalls jeweils 10 Prozent der Anteile erworben.

Die sechs Ex-United-Kicker halten nun 60 Prozent des Klubs, der Rest gehört dem Geschäftsmann Peter Lim aus Singapur, der auch den FC Valencia zu seinen Besitztümern zählt.

Salford City, 1940 gegründet, gelangen seit dem Einstieg von Paul Scholes und Co. bereits vier Aufstiege. Derzeit laufen die Ammies, so der Spitzname des Klubs, in der vierten Liga auf.

lebron james 2020
Foto: Kathy Hutchins / Shutterstock.com

Liverpool: LeBron James Anteilseigner

LeBron James  gilt neben Magic Johnson, Kobe Bryant oder Michael Jordan als bester Basketballer der Geschichte. Der US-Amerikaner hat aber auch ein Faible für den Fußball.

Seit 2011 hält James zwei Prozent am FC Liverpool. Laut ESPN zahlte der 35-Jährige damals 6,5 Millionen US-Dollar.

Finanziell hat sich der Deal bereits gelohnt. Spätestens seit dem Champions-League-Titel im vergangenen Sommer ist Liverpool wieder eine der Top-Adressen in der Fußballwelt.

Der Wert des Ex-Rekordmeisters stieg in den vergangenen Monaten deutlich.  James konnte sein Investment vervielfachen.

didier drogba 2018 1510
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com

Phoenix Rising: Didier Drogba

Didier Drogba ließ seine Karriere als Fußballer in Amerika in der zweiten Liga bei Phoenix Rising aus dem Bundesstaat Arizona ausklingen.

Der langjährige Chelsea-Stürmer und Bayern-Schreck aus dem Champions-League-Finale 2012 sicherte sich im Zuge seiner Unterschrift Anteile des Klubs.

Phoenix Rising hofft seit Jahren auf eine Lizenz für die Major League Soccer, bisher vergeblich. MLS- Kommissar Don Garber erteilte Charlotte aus North Carolina die Zusage für einen Start in 2021.

Man sei in einem guten Dialog mit der Major League Soccer und hoffe weiter auf eine baldige Aufnahme, erklärte Phoenix-Co-Geschäftsführer Brett Johnson.

david beckham real madrid
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Inter Miami: David Beckham

Nach jahrelanger Aufbauarbeit ist David Beckhams Klub Inter Miami in diesem Frühjahr endlich in der Major League Soccer an den Start gegangen.

Einfach war die Gründung des Club Internacional de Fútbol Miami nicht.

"Es war eine lange Reise", sagte Beckham zum Start der 25. MLS-Saison. "Es gab nie einen Moment, in dem ich sagte, ich würde weggehen, aber es gab Momente, in denen ich dachte, dass wir das alles nicht schaffen werden."

Unter anderem hatte es im zurückliegenden Zeitraum immer wieder Streitigkeiten um das Stadiongelände gegeben.

david villa fc barcelona torjubel
Foto: sportgraphic / Shutterstock.com

Queensboro FC: David Villa

David Villa ist eine Legende des spanischen Fußballs. In der Seleccion ist Villa bis heute Rekordtorschütze. Er stürmte für Gijon, Saragossa, Valencia, Barcelona und Atletico Madrid.

2014 verabschiedete er sich aus der Primera Division, wechselte über Melbourne zum New York City FC. Bei Vissel Kobe beendete er Anfang 2020 seine Karriere.

Jetzt steht für Villa ein spannendes Projekt in Amerika an. Der 38-Jährige hat den Queensboro FC gegründet. Ab 2021wird der Klub aus New York in der USL Championship, der 2. Liga, auflaufen.

"Ich kümmere mich um die sportlichen Belange, Geschäfte, das Image des Klubs", erklärte Villa nach der Gründung des Vereins.

"Es ist ein Traum, den wir seit Langem gehegt haben und in die Wirklichkeit umsetzen wollten - und am Ende haben wir es geschafft. Wir werden in der USL dabei sein und können es kaum erwarten."