FC Bayern :Franck Ribery begründet Wechsel zur Fiorentina

Foto: KENCKOphotography / Shutterstock.com
Anzeige

Nach seinem Aus bei Bayern München nach elf Jahren lagen Franck Ribery zahlreiche Offerten vor. Zahlungskräftige Vereine aus Katar und Saudi-Arabien wedelten mit Öl-Dollars.

Auch russische Klubs buhlten um den Linksaußen. Doch Ribery heuert lieber in der Serie A an, wo er bis 2021 beim AC Florenz unterschreibt und zukünftig vier Millionen Euro pro Jahr verdienen soll.

Nun begründet der französische Flügelflitzer seine Wahl. " Für mich war entscheidend, dass ich noch einen Vertrag über zwei Jahre unterschreibe", betont der Ex-Münchner gegenüber SKY.

Zudem sei wichtig gewesen, dass er seine Familie bei sich habe: "Ich freue mich sehr, noch zwei Jahre auf hohem Niveau Fußball spielen zu können."

Die Fiorentina hatte zu Wochenbeginn ihr Interesse an Ribery öffentlich bestätigt. Am Mittwoch bestätigte der Traditionsverein aus der Toskana dessen Ankunft.

Ribery hat sich vor seinem Wechsel bei Ex-Fiorentina- und -Bayern-Torjäger Luca Toni nach dem Klub erkundigt.

"Ich habe mit Luca Toni gesprochen und er hat mir gesagt, dass die Fiorentina ein großer Verein ist und dass die Stadt sehr schön ist. Ich bin glücklich", so Ribery laut der Webseite des AC Florenz.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige