SC Freiburg Freiburg auch gegen Dortmund ohne Flekken und Nico Schlotterbeck

sid/d81524f9e58312a16d813819aed26f953023a487
Foto: AFP/SID/INA FASSBENDER

Bundesligist SC Freiburg muss auch im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund auf Abwehrchef Nico Schlotterbeck und Stammtorhüter Mark Flekken verzichten. Schlotterbeck sei nach seinem positiven Coronatest aus der Vorwoche aber im Aufbautraining. "Er konnte schon einmal laufen, aber er hat doch viele Tage nicht trainiert", sagte Trainer Christian Streich: "Er hatte nur ein Mannschaftstraining nach der Winterpause. Deshalb muss er erst wieder körperlich in den Zustand kommen, dass er spielen kann."

Benjamin Uphoff werde trotz seiner unglücklichen Vorstellung in der Vorwoche Flekken am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) erneut vertreten. In Dortmund will der SC seine schwarze Serie von 13 Gastspielen und insgesamt 20 Jahren ohne Sieg beenden, als Mutmacher soll das Hinspiel dienen. Wie beim 2:1 damals müsse man "pausenlos am Laufen und am Verschieben" sein, erklärte Streich: "Wir müssen sehr wach sein und die Räume verdichten. Guter, konstruktiver, eigener Ballbesitz ist auch wichtig."

Darüber hinaus gelte es, Erling Haaland in den Griff zu bekommen. Die Innenverteidiger hätten den Norweger "genau studiert", betonte der dienstälteste Trainer der Liga: "Aber das heißt nicht immer, dass du alles verteidigen kannst."

SC Freiburg