Ex-Ajax-Weggefährten :Frenkie de Jong wollte Matthijs de Ligt als Barça-Mitspieler

Foto: kivnl / Shutterstock.com
Anzeige

Ajax Amsterdam nahm für seine Eigengewächse Frenkie de Jong und Matthijs de Ligt im Sommer 150 Millionen Euro Ablöse ein, De Jong heuerte bei Barça an, De Ligt bei Juve.

Wie Frenkie de Jong nun erklärte, hätte es nicht zur Trennung kommen müssen. "Natürlich hätte ich gerne mit ihm zusammen bei Barça gespielt, aber es war seine Entscheidung", erklärte der Niederländer gegenüber der GAZZETTA DELLO SPORT.

Frenkie de Jong ist bei Barça bereits eine feste Größe, kommt stets zum Einsatz. Matthijs de Ligt war bei Juve zunächst außen vor, ist nun allerdings ebenfalls Stammspieler.

De Ligt wurde anfangs in der italienischen Sportpresse heftig kritisiert, unter anderem nach dem Spiel gegen den SSC Neapel. Frenkie de Jong stärkt seinem Nationalmannschaftskollegen allerdings den Rücken.

"Ich habe nicht jedes Spiel gesehen und kann daher nicht alle bewerten, aber gegen die Fiorentina und Atlético habe ich zugeschaut und da hat er gute Leistungen gezeigt", so der Mittelfeldakteur.

De Jongs Fazit lautet: "Er hat einen guten Start hingelegt." Zudem sei Matthijs de Ligt noch jung.

» Lionel Messi enthüllt: Jedes Jahr bekomme ich Angebote

» Barça-Jugendboss Patrick Kluivert kritisiert Talente

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige