Nationalmannschaft :Fünf WM-Teilnahmen: Lionel Messi steigt in Elite-Kreis auf

sid/24f40ede86bc2d09e2c7db89ace0523b9bc97df0
Foto: AFP/SID/JUAN MABROMATA

Bisher waren nur vier Fußballer um den deutschen Rekordnationalspieler Lothar Matthäus bei fünf verschiedenen Weltmeisterschaften dabei.

Neben Matthäus, der mit 25 Einsätzen von 1982 bis 1998 auch WM-Rekordspieler ist, glückte dies den beiden Mexikanern Antonio Carbajal (1950 bis 1966) und Rafael Marquez (2002 bis 2018). Auch die italienische Torwartlegende Gianluigi Buffon nahm an fünf Endrunden teil (1998 bis 2014), kam anders als die drei Vorgenannten aber bei seiner Premiere nicht zum Einsatz.

Hintergrund

Messi kommt bei seinen vier Weltmeisterschaften bislang auf 19 Einsätze. Sollte er in Katar (21. November bis 18. Dezember 2022) mit Argentinien das Viertelfinale überstehen, könnte er Matthäus als Rekordspieler ablösen.

An die Brasilianerin Formiga und Kristine Lilly (USA) aber kommen weder Messi noch Matthäus heran: Miraildes Maciel Mota, Spitzname Ameise (Formiga), nahm an sieben Weltmeisterschaften teil und absolvierte 27 Partien. Lilly brachte es auf "nur" fünf Endrunden, hält mit 30 WM-Spielen aber den Frauen-Rekord.

Video zum Thema