Weltweit :Für DNA-Proben: Körper von Diego Maradona wird konserviert

diego maradona 2019 07 08
Foto: Andrew Makedonski / Shutterstock.com

Gut drei Wochen nach seiner Beerdigung rumort es weiter um den kürzlich verstorbenen Diego Maradona. Grund hierfür sind Erbschaftsstreitereien und die damit verbundene unklare Situation der Vaterschaften.

Fünf anerkannte Kinder und sechs mit Erbschaftsanträgen sind Teil eines komplexen Erbschaftsprozesses in Argentinien. Eine der sechs, Magali Gil, behauptet, sie habe vor zwei Jahren herausgefunden, dass Maradona ihr biologischer Vater sei.

Das Nationale Gericht hat nun ein Urteil in erster Instanz gefällt: "Frau Gil beantragt, dass eine Untersuchung durchgeführt wird ... und dass zu diesem Zweck die amtierende Staatsanwaltschaft eine DNA-Probe schickt."

Während Maradonas Anwalt gegenüber der Nachrichtenagentur REUTERS verlautbart hatte, dass bereits DNA-Proben existieren, erklärt das Gericht nun, dass Maradonas Körper zu keinem späteren Zeitpunkt eingeäschert werden darf. Ob es gar zu einer Exhumierung kommt, ist offen.