Borussia Dortmund :Für Hummels-Wechsel: Watzke lobt den FC Bayern


Nach drei Jahren beim FC Bayern steht Mats Hummels seit einem Monat wieder im Kader von Borussia Dortmund. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, der dem Erzfeind aus dem Süden Deutschlands nur in den seltensten Fällen wohlgesonnen ist, findet Lobende Worte für die Abwicklung des Hummels-Transfers.

  • Andre OechsnerSonntag, 04.08.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Hans-Joachim Watzke hat sich beim FC Bayern München bedankt.

"Ich bin Karl-Heinz Rummenigge sehr dankbar, dass er diesen festen Spielerwillen respektiert hat", erklärt der BVB-Geschäftsführer im Gespräch mit der DEUTSCHEN PRESSE-AGENTUR.

"Das fand ich außergewöhnlich. Die Art und Weise, wie diese Verhandlungen abgelaufen sind, war für mich ein Indiz dafür, wie respektvoll wir auf höchster Ebenen mittlerweile miteinander umgehen."

Positive Worte, die zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern extreme Seltenheit genießen.

Der BVB zahlt für Hummels eine fixe Ablöse von etwas mehr als 30 Millionen Euro, der Bergisch Gladbacher erhielt einen Vertrag bis 2022. Das Gesamtpaket könnte auf bis zu 38 Millionen anwachsen.

Watzke erklärt weiter, dass Hummels die Tür zurück zum BVB immer offengestanden habe.

Video zum Thema

"Mats hätte immer die Möglichkeit gehabt, zum BVB zurückzukehren. Er hat sich schon damals sehr schwer damit getan, uns zu verlassen und zu den Bayern zu gehen", so der BVB-Chef.

Hummels trug bereits von 2008 bis 2016 Schwarz-Gelb, wechselte im Sommer 2016 aber schließlich zurück zu seinem Jugendklub nach München.

Jetzt folgte die erneute Kehrtwende, in der Hoffnung, dass der 30-Jährige Dortmund zum Meistertitel führen kann.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige