Ausländer mit viertmeisten Spielen :"Für immer Teil der Vereinsgeschichte": Barcelona verabschiedet Ivan Rakitic

ivan rakitic 2020 200
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Sechs Jahre nach seinem Abschied ist Ivan Rakitic (32) zurück beim FC Sevilla. Die Andalusier einigten sich mit dem FC Barcelona auf einen Transfer des kroatischen Nationalspielers.

2014 hatte Sevilla für den zentralen Mittelfeldspieler 18 Millionen Euro Ablöse eingestrichen, nun kommt Rakitic zum Schnäppchenpreis zurück in die Heimat seiner Frau. Sevilla zahlt lediglich 1,5 Millionen Euro Ablöse.

Durch Bonuszahlungen kann die Summe auf 10,5 Millionen Euro ansteigen. Größtenteils sollen die Boni an die Qualifikation zur Europa League und Champions League geknüpft sein. Rakitic erhält beim Europa-League-Sieger einen Vertrag bis 2024.

ivan rakitic 2016 7
Foto: Francesc Juan / Shutterstock.com

Am Mittwoch wird er im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Um dem Deal zu realisieren, stimmte Rakitic einer deutlichen Gehaltskürzung zu. Statt wie bisher acht Millionen Euro, erhält er in Sevilla zukünftig "nur" knapp vier Millionen Euro.

Hintergrund


Ausländer bei Barça: Nur Messi, Dani Alves und Mascherano haben mehr Einsätze als Rakitic

Die Freude bei den Andalusiern ist groß. "Willkommen zurück, Ivan", heißt es auf der Webseite des Traditionsvereins. Sein Pflichtspieldebüt wird Rakitic aller Voraussicht nach am 23. September feiern. Dann steht der UEFA-Supercup gegen Champions-League-Sieger Bayern München an.

"Vielen Dank und viel Glück", teilte Barcelonas Social-Media-Abteilung indes zum Abschied des 32-Jährigen mit. "Du wirst immer ein Teil unserer Geschichte sein."

ivan rakitic 2017 102
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

Im Barça-Trikot gewann Rakitic an der Seite von Lionel Messi und Co. unter anderem das Triple 2015 und drei weitere Meisterschaften. Insgesamt stehen 16 Titel für den Ex-Schalker zu Buche.

Rakitic (311 Spiele) ist nach Messi (731), Dani Alves (391) und Javier Mascherano (333) in Barcelonas Vereinsgeschichte der Ausländer mit den viertmeisten Einsätzen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!