Real Madrid :Für Neymar: Real-Boss will Vinicius Junior opfern


Gerücht Real Madrid macht sich Hoffnungen auf einen Transfer von Neymar. Boss Florentino Perez (72) ist sogar bereit, das brasilianische Supertalent Vinicius Junior für den Superstar von Paris Saint-Germain zu opfern.

  • Fussballeuropa RedaktionMittwoch, 14.08.2019
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Der FC Barcelona ist das Wunschziel des wechselwilligen Neymar. Die Katalanen wollen ihren verlorenen Sohn zurück, verhandeln derzeit in Paris mit PSG.

Philippe Coutinho wird den Franzosen als Tauschspieler angeboten. Zuvor soll Real PSG 120 Millionen Euro plus Luka Modric geboten haben.

Chefcoach Thomas Tuchel soll aber weder Modric noch die ebenfalls offerierten Gareth Bale und Isco gewollt haben.

Laut der Sporttageszeitung SPORT gibt es nun einen neuen Vorschlag aus der Kommandozentrale Bernabeu: Demnach biete Florentino Perez PSG Vinicius Junior als Tauschware im Neymar-Poker.

Bei Real Madrid hoffe man, PSG mit dem jungen Supertalent von einem Neymar-Deal überzeugen zu können.

Vinicius Junior war im vergangenen Sommer für bis zu 61 Millionen Euro Ablöse von Flamengo Rio de Janeiro zum spanischen Rekordmeister gewechselt.

Der junge Südamerikaner war einer der wenigen Lichtblicke in einer schwachen Real-Saison.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige