Paris Saint-Germain :Für Neymar und Co.: PSG stellt neue Benimmregeln auf

Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

Paris Saint-Germain zieht die Zügel an. In der spanischen AS wurde ein Auszug aus dem neuen Regelwerk veröffentlicht, der in Zukunft bei Paris Saint-Germain greifen wird.

Untersagt wird das Ausüben von Risikosportarten wie beispielsweise Wasserski. Ebenfalls eingestampft wird der Konsum von Shisha (Wasserpfeife).

Der wohl wichtigste Absatz ist folgender: Spieler, die in Paris unter Vertrag stehen, dürfen zukünftig keine Interviews mehr geben, die zuvor nicht ausdrücklich vom Verein genehmigt wurden.

Verantwortlich für diesen Passus könnte sich das kürzlich veröffentlichte Neymar-Interview zeigen.

In dem stellte der Brasilianer den Champions-League-Achtelfinalsieg mit seinem ehemaligen Klub FC Barcelona über seinen jetzigen Arbeitgeber.

Diesen bezeichnete er unter anderem als "beste Erinnerung" seiner Karriere.

Anzeige

Insgesamt stolze 35 Seiten soll das neue Verhaltens-Schriftstück umfassen. Außerdem verboten ist in Zukunft das Aufsuchen eines vereinsfremden Arztes.

Ob hierfür erneut Neymar herangezogen wurde? Dieser flog nach seinem Mittelfußbruch 2018 zur Behandlung nach Brasilien.

» Thomas Tuchel geht vergeblich auf die Jagd

» Wegen Real-Werben: PSG lockt Kylian Mbappe mit Messi-Gehalt

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige