Gabriel Paulista :Furia Roja: Luis Enrique macht gebürtigem Brasilianer Hoffnungen

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Gabriel Paulista winkt mit 29 Jahren eine Nominierung für die Seleccion. Der gebürtige Brasilianer hat sich mit seinen Leistungen im Valencia-Trikot ins Blickfeld von Luis Enrique gespielt.

"Ich kenne jeden Spieler, der einberufen werden könnte, und Paulista nimmt eine Entwicklung, die ihn zu einer Option lassen werden könnte", sagte Enrique am Rande des Halbfinalspiels zwischen Valencia und Real Madrid (1:3).

Gabriel Paulista, geboren in Sao Paulo, war 2013 aus seiner brasilianischen Heimat zum FC Villarreal gewechselt.

Nach zwei Jahren beim FC Arsenal kehrte er 2017 zurück nach Spanien, heuerte beim FC Valencia an. Der Innenverteidiger hat für Brasilien kein A-Länderspiel bestritten, daher könnte er für Spanien auflaufen.

Nationalcoach Luis Enrique zeigt sich indes als Befürworter des neuen Supercopa de Espana-Modus.

Erstmals spielen vier Vereine den Titel aus. Und das in Saudi-Arabien im Januar statt mit zwei Vereinen vor dem Saisonanpfiff der Primera Division.

Anzeige

Barça-Coach Ernesto Valverde (55) hatte den Ausbau des Wettbewerbs kritisiert.

Doch Enrique sagt: "Ich mag das Format.  Vorher war die Supercopa ein bloßer Sommertermin. So finde ich es attraktiver. Als Trainer gefällt mir das."

» Espanyol rüstet weiter auf: Ex-Barça-Juwel soll kommen

» Rekordtransfer! Raul de Tomas soll Espanyol retten

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige