Inter Mailand :Gabigol floppte bei Inter, nun könnte er einen Transferrekord brechen

Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com
Anzeige

2016 investierte Inter Mailand knapp 30 Millionen Euro Ablöse in Gabriel Barbosa, genannt Gabigol, vom FC Santos. Zünden konnte der Südamerikaner bei den Nerazzurri aber nicht.

Inter Mailand lieh den Mittelstürmer an Benfica Lissabon aus, doch auch dort funktionierte der 2016er-Olympiasieger nicht. Es ging per Leihe zurück in die Heimat.

Bei Flamengo blüht Gabigol (23) auf. Er erzielte bereits wettbewerbsübergreifend 26 Tore in der laufenden Spielzeit.  Kein Wunder, dass der Klub aus Rio de Janeiro den Stürmer langfristig an sich binden will.

Nach Informationen  von FOX SPORTS sind die Verhandlungen zwischen Flamengo und Inter Mailand bereits weit fortgeschritten. Man habe sich grundsätzlich auf 22 Millionen Euro geeinigt.

Kommt der Deal für diese Ablösesumme zustande, würde Gabigol zum teuersten Einkauf eines brasilianischen Vereins werden. Bisher führen Alex Pato und Carlos Tevez mit einer Ablöse von jeweils 15 Millionen Euro die Rekordliste an.

Mit Flamengo zog Gabigol am Donnerstag ins Endspiel der Copa Libertadores ein. Ein klares 5:0 gegen Gremio kam auch deshalb zustande, weil Gabigol zwei Treffer beisteuerte.

Anzeige

Dass Barbosa wieder in Topform ist, haben auch Klubs aus der zahlungskräftigen Premier League registriert. Angeblich hat Crystal Palace eine Offerte vorgelegt.

FOX SPORTS zufolge hat Barbosa aber kein Interesse an einem Wechsel zu den Eagles. Der Südamerikaner bevorzuge klar einen Verbleib am Zuckerhut.

» Inter-Vize flirtet mit Barça-Krieger Arturo Vidal

» Lautaro Martinez zu Barça? Jetzt spricht Inter-Boss Beppe Marotta

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige