Inter Mailand :Gabigol hat Traum von Inter noch nicht aufgegeben


Einst legte Inter Mailand 30 Millionen Euro für Gabigol auf den Tisch. Der Brasilianer konnte sich aber nicht durchsetzen und spielt wieder in seiner Heimat. Noch hat er das Kapitel Mailand aber noch nicht zugeschlagen.

  • Fussballeuropa RedaktionMontag, 12.08.2019
Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com
Anzeige

Nach dem Olympiasieg mit Brasilien und seinem Wechsel vom FC Santos in die Serie A wurde Gabriel Barbosa bei Inter Mailand als Heilsbringer empfangen.

Geblieben ist von dem Hype allerdings nichts. Der Mittelstürmer wurde nach schwachen ersten Monaten an Benfica Lissabon verliehen, wo er ebenfalls floppte.

Mittlerweile kickt Gabigol für Flamengo Rio de Janeiro, wo er sich wieder als zuverlässiger Torjäger entpuppt hat.

Der Südamerikaner fühlt sich nun offenbar bereit für einen neuen Anlauf in Italien. "Ich bin als Spieler und Mensch gewachsen", sagt der 22-Jährige gegenüber TUTTOSPORT.

"Ich bin ein Arbeiter und werde weiter alles geben. Ich will spielen und Tore schießen. Vielleicht gewinnen wir mit Flamengo ja auch einen Titel. Im neuen Jahr schauen wir dann, was das Beste für mich ist", so Gabigol.

Ende 2019 läuft der Leihvertrag mit Flamengo aus. Bei Inter besitzt er einen Anschlussvertrag bis 2022.

"Ich würde noch immer Ja zu Inter sagen", betont der Südamerikaner: "Das ist ein Top-Verein. […] Ich bin Inter-Fan und schaue mir ihre Spiele im Fernsehen an."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige