"Kann es nicht nachvollziehen!" :Gareth Bale attackiert Fans von Real Madrid

gareth bale 2020 4
Foto: imagestockdesign / Shutterstock.com

Gareth Bale hatte in dieser Saison nicht mal eine handvoll Spiele, in denen er im Trikot von Real Madrid gefällige Leistungen darbot. Dass er zusätzlich einige Nebenkriegsschauplätze hatte (Stichwort Wales-Flagge), ließen die Blancos-Anhänger nicht unbedacht.

Der 30-Jährige ist sich bewusst, dass im Bernabeu mit das anspruchsvollste Publikum der Welt seinen Platz findet. Bale weist im Podcast THE HAT-TRICK aber auch darauf hin, dass eigene Akteure auszupfeifen schlechter Stil sei.

"Ich kann es nachvollziehen, wenn es an das Team gerichtet ist, weil es nicht gut spielt. Oder wenn man zur Halbzeit mit ein paar Toren in Rückstand liegt", sagt er und legt nach: "Aber den eigenen Spieler ausbuhen oder auspfeifen, so wie sie es tun – das ist einfach falsch."

gareth bale 2015
Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Bale moniert, dass gerade wenn ein Spieler ein schlechtes Spiel abliefert, die eigenen Fans im Rücken braucht.

"Wenn sie anfangen zu pfeifen, schwindet dein Selbstvertrauen umso mehr. Alles wird nur schwerer. Du spielst schlechter, was sie dann nur noch wütender macht. So gesehen schaden sie sich selbst. Für mich ist das sinnlos", so Bales deutliche Wortwahl.

Hintergrund


Der einst teuerste Spieler der Welt wird die spanische Hauptstadt aller Wahrscheinlichkeit nach auch in diesem Sommer nicht verlassen. Im Vorjahr platzte ein nahezu sicher geglaubter Wechsel nach China.

Bale hatte selbst nie einen Hehl daraus gemacht, seinen noch bis 2022 gültigen Vertrag erfüllen zu wollen. Der Linksfuß soll an der Concha Espina mit fürstlichen 16 Millionen Euro pro Saison alimentiert werden.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!