Real Madrid :Gareth Bale: Last-Minute-Leihe zu den Bayern?

Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Anzeige

Manchester City oder Bayern München? Das Transfer-Theater um Leroy Sane zieht sich seit Monaten hin. Der deutsche Nationalspieler vermeidet weiterhin eine Stellungnahme.

Spekulationen um den Ex-Schalker gibt es täglich, auch nach der jüngsten Knieverletzung im Supercup gegen Liverpool.

Wie es ausgeht, bleibt abzuwarten. Fakt ist: Entscheidet sich Sane gegen Bayern und für einen City-Verbleib, muss mindestens ein anderer Hochkaräter für die offensiven Außen an der Säbener Straße anheuern.

Die AS bringt nun einen alten Bekannten ins Spiel: Gareth Bale von Real Madrid. Bayern beobachte die Lage beim Waliser genau, heißt es.

Angeblich denke Bayern darüber nach, Gareth Bale zum Ende der Sommer-Transferperiode per Leihgeschäft unter Vertrag zu nehmen, sollte der von Zidane ungewollte Flügelstürmer dann noch immer im Bernabeu unter Vertrag stehen.

Real Madrid und Bale sind zwar eigentlich gegen eine Leihe, als Notlösung dürfte diese aber wohl in Erwägung gezogen werden. Schließlich bekäme man so den Topverdiener (30 Millionen Euro brutto) von der Gehaltsliste.

Anzeige

Allerdings ist fraglich, ob Bayern sein Gehaltsgefüge für den Rechtsaußen sprengt. Er verdient aktuell doppelt so viel wie Topverdiener Robert Lewandowski (15 Mio. brutto).

Erfahrungen haben beide Vereine miteinander bereits bei James Rodriguez gemacht: Er war in den vergangenen beiden Spielzeiten von Real an den deutschen Rekordmeister verliehen.

» Raphael Varane kann sich Abschied von Real Madrid vorstellen

» Real-Tribünenhocker: Schalke wagt neuen Anlauf bei Mariano Diaz

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige