Juan Sebastian Veron :Gaucho-Legende glaubt: Lionel Messi fühlt sich unwohl bei Barça

lionel messi 2020 7
Foto: imagestockdesign / Shutterstock.com

Juan Sebastian Veron ist der Meinung, dass die jüngere Vergangenheit bei Lionel Messi Spuren hinterlassen hat. Der einstige Wohlfühlfaktor bei seinem Herzensklub ist nach Verons Meinungsbild nicht mehr gegeben.

"Ich stelle für den Moment ein gewisses Unbehagen fest", analysiert Veron laut SPORT Messis derzeitige Situation. Er verstehe, dass Messi all die Jahre der Hauptakteur war. Im Zuge des Umbruchs, der viele Veränderungen mit sich bringt und im Zuge dem man versuche, eine gewisse Identität zu schaffen, soll sich Messi nicht im besten Gemütszustand befinden.

Ein Streitfall hat sich am Dienstag von selbst gelöst. Der umstrittene Vereinspräsident Josep Maria Bartomeu, der für Messi vor Wochen noch Wechselgrund war, hatte sein vorzeitiges Amtsausscheiden per sofort verkündet.

juan veron 2020
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Veron erläutert, dass auch Messi in seiner Stellung zu einem gewissen Grad am Umbruch beteiligt ist, er für dieses Vorhaben bisher aber zu wenig Unterstützung vonseiten des Vereins erfuhr.

Hintergrund


"Mir kommt es so vor, als seit der Klub bis zu einem gewissen Grad in in der Lage, ihn zu begleiten, vor allem im Hinblick auf die Bildung eines neuen Gefüges. Er verschwört sich an einem Punkt gegen das, was er ist", sagt Veron.

Messi hatte im Sommer lange Zeit mit sich gerungen, dann aber trotzdem seinen Verbleib in Barcelona verkündet. "Er war immer ein ehrgeiziger Spieler und hat versucht, an der Spitze zu bleiben", sagt Veron, der inzwischen als Vereinspräsident seines Jugendklubs Estudiantes de La Plata tätig ist.