Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com

Argentinische Nationalelf :Gaucho-Verband verlängert mit Scaloni - was macht Messi?

  • Fussballeuropa Redaktion Samstag, 01.12.2018

Der argentinische Fußballverband hat Interimscoach Lionel Scaloni (40) erneut befördert.

Werbung

Der 40-Jährige arbeitet seit 2017 für die Albiceleste. Zunächst war er Assistenzcoach unter Jorge Sampaoli, nach dessen Entlassung stieg Scaloni zum Interimstrainer auf.

Der Ex-Profi übernahm gemeinsam mit Co-Trainer Pablo Aimar die sportliche Leitung und führte die Nationalelf zu vier Siegen in sechs Spielen.

Die Bosse des Verbands AFA hat Scaloni offenbar überzeugt. Sie befördern ihn zum Cheftrainer bis zur Copa America 2019.

Das gab der Verband am Donnerstag offiziell bekannt. Das traditionsreiche Turnier steigt zwischen dem 14. Juni und dem  7. Juli 2019 in Brasilien.

Scaloni hat bisher auf Altstars wie Kun Agüero (30, Manchester City) und Gonzalo Higuain (30, AC Mailand) verzichtet und auf Mauro Icardi (25, Inter Mailand) sowie Kräfte aus der heimischen Liga gesetzt.

Ein Altmeister will Scaloni aber im kommenden Jahr zurückholen: Lionel Messi.

Der fünffache Weltfußballer vom FC Barcelona legte nach der enttäuschenden Weltmeisterschaft in Russland eine Pause von der Nationalelf ein.

Scaloni erklärte bereits, dass er auf eine Rückkehr Messis hoffe. La Pulga selbst wollte dem Vernehmen nach abwarten, wer neuer Nationaltrainer wird. Nun weiß er es…

Kehrt Messi nun zurück? Sein Vereinstrainer Ernesto Valverde glaubt fest daran.

"Wir wissen, dass er wieder zur Nationalmannschaft gehen wird. Das Beste für Barça ist, wenn Messi zurückkehrt und dort glücklich ist", erklärte er im Oktober.

Werbung

Weltweit

Weitere Themen