Liverpool :Geht Mohamed Salah? "… dann würde Liverpool vielleicht ein Angebot annehmen"

mohamed salah 2020 8101
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

Aus heiterem Himmel kommen die Gerüchte um Mohamed Salah aufgrund der letzten Vorkommnisse nicht. Inzwischen hat sich auch John Aldridge zu dieser Thematik geäußert und angemerkt, dass der FC Liverpool durchaus dazu bereit sein könnte, ein Angebot für seinen Überflieger anzunehmen.

Zuallererst hoffe er "natürlich", dass Salah den Reds weiterhin erhalten bleibt, schreibt Aldridge in einer Kolumne für die irische SUNDAY WORLD. Wenn er aber im kommenden Jahr um diese Zeit noch immer auf etwas Neues dränge, könnte Liverpool darüber nachdenken, was als Nächstes passiere.

Hintergrund

"Er wird dann 29 Jahre alt sein  und wenn die COVID-19-Impfstoffe uns aus dem Schlamassel herausgeholt haben, in dem wir uns momentan befinden, würde Liverpool vielleicht ein Mega-Angebot für Salah annehmen", so Aldridges These.

Der ehemalige Liverpool-Profi (1987-1989) macht sich derweil keine Sorgen, dass ein Salah-Abgang nicht gut genug kompensiert werden könnte. Denn jeder Spieler träume davon, mit Jürgen Klopp zusammenarbeiten. Aldridge, das macht er klar, würde an Salahs Stelle in Liverpool bleiben, "bis sie mich aus dem Verein tragen".

Außerdem stellt der inzwischen 61 Jahre alte Ire die These auf, dass ausländische Spieler nicht die gleiche Verbindung zu Liverpool haben würden wie er es hatte: "Salah könnte das Gefühl haben, dass das Gras anderswo grüner ist oder das Geld vielleicht größer ist."

Dass sich Salah demnächst verändert, hält Aldridge allerdings für unwahrscheinlich. Das Thema könne für die nächsten Monate auf die lange Bank geschoben und eventuell im Sommer 2022 wieder rausgeholt werden.

Video zum Thema