Manchester City :Geldregen: Halbe Milliarde für das ManCity-Imperium

Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Anzeige

Weiteres Spielgeld für Manchester City? Die City Football Group, der der amtierende Englische Meister angehört, gibt offiziell bekannt, zehn Prozent Anteile an den amerikanischen Tech-Investoren Silver Lake abgetreten zu haben.

"Silver Lake ist ein weltweit führender Anbieter von Technologieinvestitionen und wir freuen uns sowohl über die Validierung, die ihre Investition in die CFG darstellt, als auch über die Möglichkeiten für weiteres Wachstum, die die Partnerschaft bietet", wird ManCity-Chef Khaldoon Khalifa Al Mubarak in einer Pressemitteilung zitiert.

Insgesamt 500 Millionen Dollar (umgerechnet rund 454 Millionen Euro) erhält die Holding-Gesellschaft aus dem Anteilsverkauf.

Neben ManCity gehören der FC Girona, der New York City FC, der Melbourne City FC, die Yokohama F. Marinos, Sichuan Jiuniu sowie der Club Atletico Torque dem Zusammenschluss teilweise oder vollständig an.

Das frisch beschaffene Kapital soll genutzt werden, um "internationale Geschäftsmöglichkeiten zu finanzieren und weitere CFG-Technologie- und Infrastrukturanlagen zu entwickeln".

Nach dem Einstieg des chinesischen CMC Inc. (hält 12 Prozent), ist Silver Lake der zweite Investor der City Football Group.

» Max Allegri übt Kritik an Guardiola-Taktik

» Pep Guardiola: Warum er nicht an einen Winter-Neuzugang glaubt

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige